Dienstag, Oktober 4, 2022

„Hautkontakt mit Ausländern“ vermeiden – China warnt vor Affenpocken

Nach der Entdeckung des ersten Affenpockenfalls in China schlagen die Behörden mit einer fragwürdigen Aussage Alarm.

Der Chefepidemiologe der nationalen Gesundheitsbehörde warnte die Bevölkerung vor einem ganz besonderen Infektionsweg. „Haben Sie keinen Hautkontakt mit Ausländern“, schrieb Wu Zunyou auf Weibo als ersten Ratschlag, um eine Ansteckung zu vermeiden.

Die Empfehlung löste im chinesischen Internet sofort heftige Reaktionen aus. Nutzer sahen Diskriminierung und kritisierten die Informationen als wenig wissenschaftlich.

„Es macht mich krank, solche Worte zu lesen“, schrieb ein Nutzer. Andere beklagten Panikmache. Es wurde daran erinnert, wie Chinesen oder andere Asiaten im Ausland nach dem ersten Ausbruch der Covid-19-Pandemie in Zentralchina diskriminiert worden waren.

Ein Fremdsprachenlehrer verwies darauf, dass er seit 12 Jahren in China lebe, ein Daueraufenthaltsrecht habe und wegen der Pandemie das Land seit drei Jahren nicht mehr verlassen habe: „Was soll ich mit dem ersten Satz machen?“

Die nationalistische Kommentatorin Sima Nan sagte jedoch: „Es ist gut, das Land zu öffnen, aber wir können nicht alles hereinlassen.“ Bei einer „internationalen Ankunft“ in Chongqing sei ein Fall von Affenpocken festgestellt worden, teilte das Gesundheitsamt mit.

Es wurde nicht gesagt, ob er chinesischer Staatsbürger oder Ausländer war. Aufgrund der Covid-19-Pandemie stellt China jedoch nur äußerst wenige Visa aus. Da alle Reisenden, die nach China einreisen, mindestens eine Woche in Quarantäne müssen, wurde die Krankheit isoliert diagnostiziert, wenn die Person Symptome zeigte.

Das Virus wird durch direkten Kontakt der Haut oder Schleimhaut mit Körperflüssigkeiten oder den typischen Hautveränderungen übertragen. Analysen zufolge haben sich während des aktuellen Ausbruchs rund 95 Prozent der Infizierten bei sexuellen Aktivitäten angesteckt, wobei Männer, die Sex mit Männern hatten, besonders betroffen sind. Im stark betroffenen Deutschland war die Zahl der erfassten Infektionen zuletzt zurückgegangen.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -

Latest Articles