Samstag, August 20, 2022

DAZN kündigt drastische Preiserhöhung für Abonnenten an

DAZN erhöht nun auch die Preise für seine Bestandskunden. Die Streaming-Plattform hat die neuen Abo-Preise für Bestandskunden festgelegt.

Als zum 1. Februar die Kosten für alle Neu- und Bestandskunden verdoppelt wurden, hielt DAZN zunächst offen, wie viel alle, die bereits einen Vertrag hatten, ab dem 1. August zahlen würden. Wegen der gestiegenen Preise für Neukunden musste DAZN viel Kritik einstecken .

Jetzt ist klar: Für alle DAZN-Kunden gelten die gleichen Preismodelle. Das heißt: Wer die Option zur monatlichen Kündigung haben möchte, zahlt 29,99 Euro pro Monat – statt bisher 14,99 Euro.

Schließt man ein Jahresabo ab, kostet es 24,99 Euro im Monat – macht 299,88 Euro im Jahr. Der monatliche Preis im Jahrespaket betrug bisher 12,50 Euro (149,99 Euro pro Jahr).

DAZN bietet keinen reduzierten Preis von 274,99 Euro für zwölf Monate mehr an, wenn man den Jahresbetrag auf einmal überweist. Solche Angebote gibt es weiterhin über Partnerunternehmen wie Google oder Apple.

DAZN wird die Kunden in den nächsten 30 Tagen nach und nach informieren. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Abonnenten 30 Tage vor Vertragsablauf über die Preiserhöhung informiert werden. Beispielsweise werden Kunden, deren Abonnement das nächste Mal am 6. August fällig ist, bis zum 7. Juli benachrichtigt, dass sie im Begriff sind, mehr zu zahlen.

Der Preisanstieg ist auf den Expansionskurs des Online-Senders zurückzuführen. DAZN hatte zuletzt kräftig investiert und die Konkurrenz bei der Bewerbung um die Medienrechte der Deutschen Fußball Liga (DFL) und der Uefa übertroffen.

Zur Begründung der enormen Preiserhöhung hieß es im vergangenen Januar: „Die Sportplattform wird der Qualität und Wertigkeit ihres seit Saisonbeginn stark erweiterten Sortiments gerecht und positioniert sich im Marktgefüge mit einem angemessenen Preis.“

Um den Abonnenten das DAZN-Angebot trotz des höheren Preises schmackhaft zu machen, kündigte die Plattform kürzlich Verbesserungen an. Die Bundesliga-Spiele und ausgewählte Champions-League-Spiele werden in der schärferen Full-HD-Auflösung produziert.

Außerdem sind die Kommentatoren und Moderatoren in der Bundesliga mittlerweile immer im Stadion, früher wurden einige Spiele aus dem Studio in Ismaning gemacht. Neben der klassischen Konferenz wird es in der Königsklasse auch eine deutsche Konferenz geben, wenn mindestens zwei deutsche Mannschaften parallel auf DAZN übertragen werden.

Personell gab DAZN kürzlich die Verpflichtung von Experte Michael Ballack bekannt, der abwechselnd mit Sandro Wagner und Sebastian Kneißl analysieren wird.

DAZN bietet derzeit: 106 Bundesligaspiele (freitags und sonntags), fast die gesamte Champions League (bis auf ein Dienstagsspiel, das auf Amazon läuft), die Fußballligen aus Spanien, Italien und Frankreich, die NFL, die NBA, die UFC, Boxen und die Handball Champions League.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -

Latest Articles