Dienstag, Oktober 4, 2022

Der FC Bayern München hat sich in Augsburg lächerlich gemacht

JUlian Nagelsmann war vor dem Anpfiff noch gut gelaunt. Gemeinsam mit seinem Videoanalytiker Benjamin Glück der Trainer des FC Bayern saß vor einem Tablet-PC und lachte herzhaft. „Ich habe mir die Aufstellungen der anderen Spiele angeschaut“, erklärte Nagelsmann bei „Sky“, auf die seltsame Szene angesprochen. Glück sagte dann „etwas Komisches“, also musste er lachen.

Weniger amüsiert zeigte sich der Bayern-Coach hingegen über das Auswärtsspiel beim FC Augsburg. Sein Team erspielte sich zahlreiche Chancen, verlor aber 0:1 (0:0). Für die Münchner war es das vierte sieglose Spiel in Folge in der Bundesliga.

Gegen mutige Augsburger, die vor Manuel Neuer immer wieder gefährlich vors Tor kamen, vergab Jamals Musiala die größte Chance der ersten Halbzeit (33.). Erstmals in dieser Saison gingen die Bayern torlos in die Pause.

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Der Rekordmeister scheiterte mehrfach an Augsburgs Schlussmann Rafal Gikiewicz. Zum Helden wurde dagegen Mergim Berisha mit seinem Siegtor (59.).

Borussia Dortmund feierte im Revierderby gegen Schalke 04 seinen 39. Sieg. Der BVB gewann 1:0 (0:0), musste sich aber lange gedulden.

Die erste Halbzeit verlief ohne sportliche Höhepunkte, Großchancen waren selten, hatten aber in der 28. Minute aus Dortmunder Sicht einen bitteren Beigeschmack. Marco Reus verletzte sich in seinem 250. Bundesliga-Spiel für die Borussia am rechten Sprunggelenk, musste minutenlang auf dem Platz behandelt werden und verließ mit über den Schuh geklebtem Fuß auf einer Trage das Feld. Reus klatschte immer wieder in die Hände vor seinem schmerzverzerrten Gesicht, es sah nach einer ernsteren Verletzung aus – und dass seine WM-Teilnahme in Gefahr sein könnte.

Was für eine ominöse Szene bei diesem ersten Derby seit mehr als anderthalb Jahren – und wegen Corona-Einschränkungen das erste mit Zuschauern seit ziemlich genau drei Jahren. BVB-Trainer Edin Terzic hatte sich für Rotation entschieden. Im Vergleich zum anstrengenden Spiel am Mittwoch bei Manchester City in der Champions League (1:2) nahm er für den 99. Showdown mit Schalke vier Änderungen vor. Neu in der Startelf waren Nico Schlotterbeck, Marius Wolf, Julian Brandt und Donyell Malen. Sein Gegenüber Frank Kramer hingegen setzte auf Kontinuität und entschied sich für die Elf, die vor einer Woche beim 3:1 gegen Bochum den ersten Saisonsieg sicherte.

Obwohl Dortmund überlegen war und fast 70 Prozent Ballbesitz hatte, taten sie sich im Offensivspiel gegen den gut verteidigten Erzrivalen schwer. Den Pässen des BVB mangelte es oft an Genauigkeit, erst in der 79. Minute passte es genau. Youssoufa Moukoko köpfte eine Hereingabe von Marius Wolf zum Siegtreffer.

Leverkusen kommt nicht über das Tabellenende hinaus: Der Mannschaft von Trainer Seoane gelang im Heimspiel gegen Bremen nur ein 1:1 (0:0).

Anfangs boten beide Mannschaften starke Defensivarbeit. Erst zehn Minuten vor dem Pausenpfiff entwickelte sich ein Feuerwerk an Chancen: Leverkusens Andrich köpfte den Ball nach einer Ecke von Demirbay (35. Minute), Frimpong schoss aus kürzester Distanz am Werder-Tor vorbei (38.). Dagegen ließen Ducksch (40.) und Füllkrug (41.) Chancen liegen.

In die zweite Halbzeit startete Leverkusen mit einem Traumtor: Demirbay schoss von innen rechts in den Strafraum, der Ball landete im linken Eck (57.) zum 1:0. Die Hausherren taten dann zu wenig, Werder nutzte das aus und glich durch Veljkovic zum 1:1 aus (82.).

Der VfB Stuttgart wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Die Schwaben verloren 1:3 (0:1) gegen Eintracht Frankfurt. Auch weil Torhüter Florian Müller einen schlechten Tag hatte.

Frankfurt ging durch einen Fehler von Müller in Führung. Der Keeper klatschte einen Freistoß nach vorne. Sebastian Rode köpfte per Elfmeter zum 1:0 ein (6.). Auch beim zweiten Gegentor sah Müller nicht gut aus, als er einen Freistoß von Daichi Kamada durch die Beine ließ (55.). Das Stuttgarter Tor von Tiago Tomas (79.) konnte Kristijan Jakic sofort kontern.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -

Latest Articles