Dienstag, August 9, 2022

Die selbstbewusste Ansage des ehemaligen Bielefelder Torwarts

DDie Schnittmenge der beiden Clubs könnte kaum kleiner sein. Von Arminia Bielefeld bis Manchester City, vom Bundesliga-Absteiger bis zum englischen Meister – Stefan Ortega macht einen Riesenschritt. Der Torhüter unterschrieb in Manchester einen Dreijahresvertrag und spielt nun unter Startrainer Pep Guardiola. Statt Robin Hack, Janni Serra oder Jacob Laursen heißen seine Teamkollegen Erling Haaland, Kevin De Bruyne oder Raheem Sterling.

Ortega wird sich in England wohl als Nummer zwei hinter Stammtorhüter Ederson anstellen müssen. Doch aufgrund der Vielzahl an Pflichtspielen in England und der dortigen Kultur, bei Pokalspielen oft den Ersatztorhüter einzusetzen, darf er sich berechtigte Hoffnungen auf Einsätze im City-Trikot machen.

Die Ersatzrolle für den brasilianischen Nationaltorhüter will er jedenfalls nicht kampflos hinnehmen. Nach der Vertragsunterzeichnung verkündete Ortega gleich selbstbewusst: „Ich glaube, dass ich bei City eine wichtigere Rolle spielen kann, als mir viele zutrauen. Meine Entwicklung ist definitiv noch nicht abgeschlossen.“

Nach Ablauf seines Vertrages in Bielefeld soll der Deutsch-Spanier die Nummer zwei beim Meister FC Bayern München und Stammkeeper beim Bundesliga-Rückkehrer FC Schalke 04 gewesen sein sagte jetzt: „Umso schöner ist es jetzt, dieses Gefühl zu haben, dass das Abwarten und Vertrauen auf die richtige Lösung am Ende zu diesem Vertrag führt.“

Er dankte den Fans von Arminia Bielefeld, „aber City und die Premier League waren einfach zu gut für mich, um abzulehnen. Ich kann es kaum erwarten, loszulegen, meine Teamkollegen zu treffen und mit Pep und seinen Mitarbeitern zu arbeiten.“

Manchester-Sportdirektor Txiki Begiristain bezeichnete den Transfer als „einen sehr guten Deal für City. Ortega, der in der Nähe von Kassel geboren wurde und zuvor für die Nationalmannschaft gehandelt wurde, spielte insgesamt zwölf Jahre für die Arminia.“ Natürlich sind wir unglaublich stolz dass ein in unserer Akademie ausgebildeter Spieler jetzt in einer der besten Mannschaften der Welt um die ganz großen Trophäen spielt“, twitterte der Ostwestfale.

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -

Latest Articles