Sonntag, Januar 16, 2022

Die Tennis-Legende vor der Rückkehr? "die Tür ist nicht geschlossen": Becker stürzt DTB-Comeback

Der dreimalige Wimbledonsieger verließ den Deutschen Tennis Bund 2020. Nun ist offenbar ein weiterer Versuch in Sicht – und Boris Becker verrät Details.

Boris Becker will künftig wieder für den Deutschen Tennis Bund (DTB) arbeiten. „Die Tür ist nicht zu, ich werde künftig eine politische Rolle spielen“, sagte der sechsmalige Grand-Slam-Sieger der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ („FAZ“): „Dem DTB bin ich aber nach wie vor sehr verbunden , insbesondere Klaus Eberhard (DTB-Sportdirektor, Anm. d. Red.).“

Auf der 73. ordentlichen Hauptversammlung Mitte November in Bremen gab DTB-Präsident Dietloff von Arnim bekannt, dass Eberhard den DTB Mitte 2022 auf eigenen Wunsch verlassen werde.

Ende 2020 trat Becker aus Zeitgründen als „Head of Men’s Tennis“ beim DTB zurück, hielt sich aber eine Rückkehr offen. „Es gibt immer ein paar Spieler, die nach meiner Meinung fragen. Ich gebe ihnen gerne Auskunft. Und wenn mich ein Spieler fragt, helfe ich ihm gerne. Tennis ist immer noch meine große Leidenschaft und das wird es auch immer bleiben Weise sagte Becker, 54.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neuesten Nachrichten

Ein mutiertes Delta im Herbst? Lauterbach fordert drei Dosen Zwangsimpfung

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will drei Spritzen in eine Impfpflicht aufnehmen. Nur dann ist der volle Schutz gegeben. ...

Weitere Artikel wie dieser

- Advertisement -