Dienstag, August 9, 2022

Horror-Crash in Silverstone kurz nach dem Start

WWie durch ein Wunder überlebte Formel-1-Fahrer Guanyu Zhou einen schrecklichen Unfall beim Grand Prix von Silverstone ohne schwere Verletzungen. Der Chinese überschlug sich am Sonntag kurz nach dem Start in seinem Alfa Romeo nach einer Kollision mit Mercedes-Fahrer George Russell und prallte über die Reifenschutzplanken in den Leitzaun. Das Rennen wurde sofort abgebrochen. Nach bangen Minuten gab Zhous Team bekannt, dass es dem 23-Jährigen gut gehe. „Er spricht und scheint keine äußerlichen Verletzungen zu haben“, sagte Alfa-Teammanager Beat Zehnder gegenüber Sky TV.

Zhou wurde auf einer Trage ins Streckenkrankenhaus gebracht. In den heftigen Unfall waren mehrere Autos verwickelt. Der Franzose Pierre Gasly hatte Russells Mercedes im Alpha Tauri bei einem Überholversuch berührt. Der Silberpfeil-Fahrer prallte dann gegen Zhous Auto, das sich drehte und kopfüber von der Strecke abkam.

Neben Russell musste auch Alexander Albon seinen beschädigten Williams am Streckenrand abstellen. Nach Angaben des Weltverbands Fia wurde der Thailänder wie Zhou in die Streckenklinik gebracht. „Beide Fahrer waren bei Bewusstsein“, teilte die Fia vor weiteren Ermittlungen mit.

Die Alpinfahrer Esteban Ocon und Yuki Tsunoda im Alpha Tauri konnten ihre ramponierten Rennwagen an die Box zurückbringen. Wegen der Aufräumarbeiten wurde der zehnte Saisonlauf für längere Zeit unterbrochen. Das Rennen wurde erst um 16:59 Uhr wieder gestartet

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -

Latest Articles