Dienstag, Oktober 4, 2022

Stürmer Vinicius Junior wegen Freudentänzen rassistisch beleidigt

Mit einer Beleidigung von Real-Madrid-Stürmer Vinicius Junior hat ein spanischer Agent für Empörung über Rassismus im Fußball gesorgt. Brasilien-Legende Pelé verteidigte den jungen Star. „Fußball ist Freude. Es ist ein Tanz“, schrieb der 81-jährige Pelé.

Auch der Klub von Vinicius reagierte sofort. „Real Madrid weist alle Arten von rassistischen und fremdenfeindlichen Äußerungen und Verhaltensweisen zurück, wie die unglücklichen Kommentare, die gegen unseren Spieler Vinicius Junior gemacht wurden“, sagte Real Madrid in einer Erklärung.

Pedro Bravo, Präsident des spanischen Verbandes der Fußballagenten, schimpfte in der bekannten spanischen Sportsendung „El Chiringuito“ über die fröhlichen Tänze, die der 22-jährige Vinicius nach seinem Torerfolg aufführt. „Wer Samba tanzen will, sollte ins Sambodrom in Rio gehen. Hier musst du deine Mitspieler respektieren und aufhören, dich lächerlich zu machen“, polterte er.

Vinicius entgegnete, dass angeblich viele von der Freude anderer verstört seien und fügte hinzu: „Die Freude eines schwarzen Brasilianers in Europa ist noch verstörender.“ Er wird seit Wochen wegen seiner Tänze angegriffen, aber das sind die Tänze von Brazil, Neymar, Ronaldinho, Paqueta, Pogba und anderen. „Das sind Tänze, die die kulturelle Vielfalt der Welt feiern. Ich werde nicht damit aufhören“, betonte Vinicius.

Vor dem Madrider Derby Atlético gegen Real am Sonntagabend warnte Atlético-Kapitän Koke: „Wenn er ein Tor schießt und am Ende tanzt, wird es sicher Ärger geben“, zitierte ihn die Zeitung „El Mundo“. PSG-Superstar Neymar hingegen spornte seinen Landsmann an: „Tanz, Vini.“

Bravo ruderte inzwischen zurück. Er meinte den Ausdruck „mach den Affen“ nur metaphorisch im Sinne von „mach keine Dummheiten“. Er wolle niemanden beleidigen und sich entschuldigen, schrieb er auf Twitter: „Es tut mir leid.“

Related Articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -

Latest Articles