Dienstag, Mai 17, 2022

Außerplanmäßiges Update iOS 15.4.1 löst Akku-Problem und stopft Lücke


Apple hat ein außerplanmäßiges iPhone-Update veröffentlicht. iOS 15.4.1 soll ein Akku-Problem lösen, das offenbar durch die vorangegangene Aktualisierung entstanden ist. Außerdem stopft Apple eine Sicherheitslücke und Fehler.

Vor weniger als drei Wochen veröffentlichte Apple iOS 15.4, mit dem unter anderem die Möglichkeit eingeführt wurde, die Gesichtsentsperrung auch mit Mund-Nasen-Schutz zu nutzen. Jetzt muss der Hersteller nachbessern, da die Aktualisierung bei etlichen Geräten dazu geführt hat, dass sich der Akku schneller entlädt. Wie viele iPhones oder welche Modelle tatsächlich betroffen sind, ist nicht bekannt, das Problem ist aber groß genug, um ein fremdes Update auszurollen.

Neben dem Akku-Bug behebt iOS 15.4.1 außerdem zwei weitere Fehler. Der Eine führt dazu, dass Eingabegeräte für Menschen mit Sehbehinderung nicht mehr reagieren, wenn durch Text navigiert oder ein Hinweis angezeigt WIRD. Der andere Fehler lässt „Made for iPhone“-Hörgeräte bei der Nutzung von Drittanbieter-Apps unter Umständen die Verbindung verlieren.

Dann nutzt Apple das außerplanmäßige Update auch, um eine Sicherheitslücke zu schließen, die es Programme erlaubt, irgendeinen Code mit Kernel-Rechten auszuführen.

Um die Aktualisierung auf iOS 15.4.1 durchzuführen, geht man über das Zahnrad-Symbol in die Einstellungen. Dort tippt man auf Allgemein und danach auf Softwareupdate.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neuesten Nachrichten

„Wie jeden zweiten Tag:“ 10 Menschenleben auf einer Reise in den Laden verloren

BUFFALO, NY (AP) – Sie waren Betreuer und Beschützer und Helfer, erledigten eine Besorgung oder taten einen Gefallen...

Weitere Artikel wie dieser

- Advertisement -