Freitag, Januar 21, 2022

Erstmals seit Jahrzehnten streiken Arbeiter der Heineken-Brauerei Beschäftigte der niederländischen Heineken-Brauerei fordern unter anderem höhere Löhne. Also hörten sie für einen Tag auf zu arbeiten. Die Besonderheit: Es war der erste Streik seit fast 30 Jahren.

Unter anderem fordern die Mitarbeiter der niederländischen Brauerei Heineken höhere Löhne. Also hörten sie für einen Tag auf zu arbeiten. Die Besonderheit: Es war der erste Streik seit fast 30 Jahren.

Die Arbeiter der Brauerei Heineken in den Niederlanden sind zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder in den Streik getreten. In zwei Brauereien in den Städten Den Bosch und Zouterwoude legten laut niederländischen Medien am Freitag insgesamt 250 Mitarbeiter die Arbeit für einen Tag nieder. Heineken hat die Produktion in beiden Brauereien eingestellt.

Zuvor hatte es in den Verhandlungen über die Lohnerhöhung keine Einigung gegeben. Der Sprecher des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV, Niels Suijker, sagte gegenüber AFP, dass die Nachfrage der Arbeitnehmer immer noch niedriger sei als die Inflation. Heineken bot eine Gehaltserhöhung von 3,5 % an. Die Inflation in den Niederlanden erreichte im Dezember 5,7 %.

Die Gewerkschaft fordert auch bessere Altersvorsorge und Zeitarbeitsplätze. Ein Vertreter des Heineken-Managements sagte dem Sender NOS, das Unternehmen wolle verhandeln. Der Streik sei „übereilt“.

Der Unternehmensvertreter versicherte, dass die Bierversorgung der Supermärkte nicht gefährdet sei. Die Lager sind voll. Bars und Restaurants in den Niederlanden sind derzeit wegen der Koronapandemie geschlossen.

Heineken ist der zweitgrößte Brauereikonzern der Welt. Der letzte Streik im Unternehmen in den Niederlanden geht auf das Jahr 1994 zurück. Damals hatten die Arbeiter tagelang die Werkstore besetzt und für das Land befürchtet, dass das Bier am Jahrestag von Königin Beatrix ausgehen würde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neuesten Nachrichten

Die USA erheben Anklage wegen Luftpiraterie gegen 4 belarussische Beamte, nachdem der Flug umgeleitet wurde

US-Staatsanwälte haben am Donnerstag vier belarussische Regierungsbeamte wegen Flugzeugpiraterie angeklagt, weil sie im vergangenen Jahr einen Ryanair-Flug umgeleitet...

Weitere Artikel wie dieser

- Advertisement -